Bleiben Sie gesund!

In diesem Jahr ist alles anders! Die geplante Veranstaltung im September zur Putzherstellung mit Carmen Diehl werden wir nicht durchführen. Dafür wird es im nächsten Jahr, wenn es wieder möglich ist, eine Studienreise geben und auch die Veranstaltung zu Putz werden wir organisieren. Wir freuen und sehr darauf wieder gemeinsam Erfahrungen auszutauschen und zu reisen. Bis dahin bleiben Sie bitte gesund und sicher. Alle Netzwerkerinnen sind nach wie vor für Ihre Fragen rund um das Denkmal und die Restaurierung da.

 

 

Gemeindeinventare

Die Inventare als Grundlage für kommunale Schutzverordnungen umfassen die wichtigsten Bauten und Anlagen einer Gemeinde. Dazu gehören nicht nur repräsentative Gebäude wie Schlösser, Kirchen und Bürgerhäuser, sondern auch zeit- und regionaltypische Bauten mit einem umfangreichen historischen Bestand, wie z. B. Trafostationen, Industriekomplexe, Jugendstilgeschäftshäuser, etc. Sie alle zeugen von einer Siedlungsentwicklung einer Ortschaft, die auch in Zukunft ablesbar bleiben soll.  

Neben dem Erstellen von Inventaren mit Einzelobjekten, bieten wir auch die Beurteilung von Ortsbildern auf der Grundlage von ISOS an.

Für Anfragen zu einem Gemeindeinventar nehmen Sie bitte Kontakt auf mit:  Annina De Carli-Lanfranconi und Katharina Meier
 
Wir bieten mit unserem Team folgende Leistungen an:

  • Erstellen einer Datenbank mit je einem Datensatz (Beispiel für Datenblatt ) pro Inventarobjekt, der beinhaltet: Fotografie, eine Lage- und Baubeschreibung, einen baugeschichtlichen Abriss, Quellenauswertungen (Bauakten/Archive), Würdigung und Festlegung des Schutzumfangs
  • Beurteilung von Ortsbildern nach ISOS (Inventar schützenswerter Ortsbilder der Schweiz)
  • Nachführen und Aktualisierung unserer Inventare
  • Hypothetische Baualterspläne zur Ortsbebauung (Beispiel)